Horneburger Knappen n. e. V.
Home
Neuigkeiten
Termine
Ansprechpatner
Zeuch
Tippspiel
Downloads
Mitgliedschaft
Members only
Pressemitteilungen
Gästebuch
Empfehlungen
Links
Impressum / Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Knappen haben die stärksten Arme

Dienstag, 14. Juli 2009  |  Quelle: Dattelner Morgenpost (Datteln)

Von Jürgen rottmann Horneburg. Da konnten sich die starken Jungs vom Titelverteidiger "Nachbarschaft Pootendiek" bei der zweiten Horneburger Dorfmeisterschaft im Tauziehen noch so sehr in den tiefen Rasen des Sportplatzes stemmen, sie fanden ihren Meister. Das Knappen-Team machte seinen königsblauen Idolen vor, wie man Titel holt.

In blendender Haltung und mit unwiderstehlichem Zug waren die Schalke-Fans von den "Horneburger Knappen S04" diesmal nicht zu schlagen.

Starke Arme und kluge Taktik waren gefragt, jede Art von Stollenschuhen verboten: "Damit der Rasen das bei dem feuchten Wetter überlebt", so Oberschiedsrichter und Geschäftsführer des SV Horneburg, Frank Biskupski.

Die Nachbarschaften "Pootendiek", "Orot" und "Breiter Teich", der Jugendvorstand, die erste und die zweite Fußballmannschaft des SV Horneburg sowie die "Horneburger Knappen " starteten in Fünfer-Teams in zwei Gruppen in die Vorrunde. Heftig angefeuert von ihren jeweiligen Fans unter den vielen gut gelaunten Zuschauern ging es um den Einzug ins Halbfinale gleich mächtig zur Sache. Im ersten Halbfinale setzten sich die "Horneburger Knappen" souverän gegen die Nachbarn vom "Breiten Teich" durch. Das zweite Halbfinale gewann "Pootendiek" gegen die Fußballer von der ersten Mannschaft.

Nun standen Titelverteidiger "Pootendiek" und die "Horneburger Knappen im Finale. Die ersten "Züge" ließen zunächst auf einen neuerlichen Sieg der "Pootendieker" schließen, doch dann ging ein Ruck durchs "Knappen-Team" und sie fuhren den Sieg ein.

Trotz des nur wenig einladenden Wetters hatte das Sommerfest des Horneburger Sportvereins am Samstagabend mit einer kleinen Warm-up-Party am Sportplatz an der Buschstraße begonnen. Hildegard Jürgens, die Vorsitzende des SV, war angetan von der guten Resonanz auf Sommerfest und Tauzieh-Meisterschaft.

Rund um den Wettbewerb hatten die kleinen und großen Gäste jede Menge Kurzweil beim "Hau den Lukas", in den Hüpfburgen, an Kuchenbüffet, Grill und Theke. Stadionsprecher Rainer Schneider sorgte dafür, dass keiner was verpasste.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

H.K.n.e.V. Original Ruhrpott

to Top of Page